Billy Burke

Zoo

Zoo

Tierangriffe auf Menschen haben immer mehr zugenommen. Dies hat auch der Biologe Jackson Oz erkannt, der glaubt, dass sich die gesamte Tierwelt gegen die Menschheit verbündet hat. Bereits sein Vater hat diese Vermutung gehabt, aber niemand wollte ihm glauben. In einem Safari-Camp in Botswana findet Oz gemeinsam mit seinem Freund und Kollegen Abraham Kenyatta einen von aggressiven Löwen überfallenen Jeep mit der überlebenden Chloe Tousignant. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach der Ursache.

Zeitgleich in Los Angeles: Die Journalistin Jamie Campbell hat die Vermutung, dass der Biotech- und Tierfutterkonzern Reiden Global etwas mit dem auffälligem Verhalten der Tiere zu tun hat, da zwei Löwen aus dem Zoo ausgebrochen sind und Jagd auf die Bewohner gemacht haben. Sie wendet sich an den Tierforscher Mitch Morgan mit dessen Hilfe sie sich auf die Suche nach den Raubkatzen macht.

Revolution

Revolution

Ben Mathesons Vorahnung bestätigt sich, als die Elektrizität weltweit zum Erliegen kommt. Kurz vor dem Zusammenbruch speichert er etwas Wichtiges auf einem USB-Stick. Auf dem als Anhänger gestalteten Speichermedium sind nicht nur Daten enthalten, die die Ursache des Stromausfalls erklären, sondern es kann auch dafür sorgen, dass Elektrizität innerhalb eines begrenzten Radius wieder fließt.

15 Jahre später lebt die Menschheit noch immer ohne Strom wie vor der industriellen Revolution. Die USA haben sich in ein halbes Dutzend unabhängiger Teilgebiete aufgelöst, die von Warlords beherrscht werden. Ben lebt mit seiner Tochter Charlie und seinem Sohn Danny in einem idyllischen Dorf. In der Britin Maggie Foster hat er eine neue Lebensgefährtin gefunden, nachdem seine Frau Rachel gestorben ist. Der Dorffrieden wird gestört, als eines Tages General Sebastian „Bass“ Monroe, Anführer der „Monroe-Republik“, eine Miliz unter dem Kommando von Tom Neville in das Dorf schickt, um Ben zu verhaften. Ben wird dabei getötet, Danny verschleppt. Vor seinem Tod übergibt Ben seinem Freund Aaron Pittman jedoch den Datenträger-Anhänger und bittet ihn, Charlie zu helfen. Zusammen mit Maggie machen sie sich auf die Suche nach Bens Bruder Miles, der sie bei Dannys Rettung unterstützen soll. Als sie Miles in einer nahe gelegenen Stadt finden, erkennt dieser, dass die Miliz auch ihn im Visier hat. Gemeinsam gelingt ihnen die Flucht. Maggie kommt wenig später ums Leben, dafür schließt sich der Gruppe die Widerstandskämpferin Nora Clayton an, welche die Exfreundin von Miles ist. Charlie begegnet dem jungen Mann Nate, für welchen sie schnell Zuneigung empfindet. Dieser stellt sich allerdings als ein Kämpfer der Monroe-Miliz heraus. Später wird klar, dass er der Sohn von Major Tom Neville, ein Major der Monroe-Miliz, ist und nicht Nate, sondern Jason heißt.

Miles war einst, einige Zeit nach dem Blackout, die treibende Kraft bei der Gründung der Monroe-Republik und zunächst der zweite Mann hinter seinem damaligen besten Freund Bass Monroe, da er die um sich greifende Anarchie eindämmen wollte. Er und Monroe waren Jugendfreunde und hatten gemeinsam in einer Eliteeinheit der Armee gedient. Als er jedoch sah, dass sich dieser in einen brutalen Diktator verwandelt hatte, versuchte er, ihn zu töten, und floh.

Überdies wird klar, dass Charlies für tot gehaltene Mutter Rachel sich in Monroes Gewahrsam befindet: Da sie zu der Forschergruppe zählte, die einst im Auftrag der Regierung das Gerät gebaut hatte, das durch Nanotechnologie den Blackout herbeiführte, will der General sie erpressen, den Strom wieder einzuschalten. Dazu braucht er ihren Sohn Danny. Nach einigen Wirren können Charlie, Aaron, Nora und Miles zwar Danny und Rachel befreien, doch zuvor hat diese noch ein Gerät gebaut, welches das Signal des USB-Anhängers so weit verstärkt, dass Monroe in die Lage versetzt wird, Helikopter und Panzer einzusetzen. Miles versucht zwar nochmals, Monroe, der sich mit ihm zunächst versöhnen will, zu töten, scheitert aber erneut. Monroe setzt seine Hubschrauber nun gnadenlos gegen die Rebellen ein. Bei dem erfolgreichen Versuch, den Helikopter abzuschießen, der den Verstärker an Bord hat, wird Danny getötet. Im Nachhinein wird klar, dass er todkrank gewesen war und nur dank derselben Technologie überlebt hatte, die den Blackout bewirkte.

Rachels rätselhafter einstiger Vorgesetzter Randall Flynn bietet derweil Monroe seine Hilfe an; er bringt Rachel zeitweilig in seine Gewalt und erklärt ihr, er wolle eine Diktatur errichten, in der nur den Herrschenden Elektrizität zur Verfügung steht. Mit Charlies Hilfe kann Rachel entkommen, doch Randall verschafft Monroe Zugriff auf neue Verstärker und eine Atombombe, die Monroe im „Nachbarstaat“ Georgia zünden lassen will. Miles kann den Anschlag jedoch verhindern. Als Reaktion darauf erklärt Präsidentin Kelly Foster der Monroe-Republik den Krieg und bietet Miles das Kommando über eine Armee aus 200 Soldaten an, um die Rebellen zu unterstützen, welches er annimmt. Jason schließt sich den Rebellen an, nachdem seine Zweifel gegenüber der Monroe-Miliz und die Gefühle zu Charlie immer größer wurden. Nach der Gefangennahme bzw. Einnahme der drei südlichen Vorposten der Monroe-Republik erregt Miles die Aufmerksamkeit Monroes, der Captain Jeremy Baker daran erinnert, dass auch seine Miliz mit wenigen kleinen Siegen begonnen hat. Präsidentin Foster beschließt, einen ehemaligen Offizier der Monroe-Miliz auf ihrer Seite mit Miles kämpfen zu lassen: Tom Neville.

Aaron und Rachel befinden sich derweil auf dem Weg zum gewissen „Turm“, welcher die Elektrizität wieder einschalten kann. Rachel zeigt Aaron ein Buch über das Wieder-Anschalten der Elektrizität, in dem sein Foto abgebildet ist. Außerdem ist ein Bericht über eine Software, die er entwickelt hat, vermerkt. Über Ausmaß oder den Zweck der Verwendung dieser Software wird nichts bekannt. Grace Beaumont, die einen der zwölf Datenträger-Anhänger besitzt, wird im Turm von Randall gefangen gehalten. Sie soll den Aufzug wieder in Gang setzen, damit er in die zwölfte Etage gehen kann. Während Randalls Abwesenheit wird ihr Aufpasser getötet, nachdem er in den Aufzug gegangen ist und dieser die zwölfte Etage erreicht hat.

Während ständiger Angriffe durch die Monroe-Republik werden die Truppen der Rebellen und der Georgia-Föderation stark dezimiert. Präsidentin Foster teilt Miles mit, dass er entweder einen neuen Plan für einen erfolgreichen Kampf gegen Monroe vorweisen muss, andernfalls sie sich ergeben wird. Nora wird bei einem solchen Angriff entführt und Charlie und Jason kommen zusammen, nachdem Jason schwer verletzt worden ist. Nach drei Wochen Folter, unter anderem mit Drogen, verrät Nora Monroe die Standorte von Miles, Tom und Rachel. Sie kann später durch einen Wissenschaftler, Sanborn, der zusammen mit Rachel und Ben gearbeitet hat, fliehen.

Inzwischen beschließt Monroe, dass Randall nicht mehr von Nutzen ist und gibt Anweisungen ihn zu töten. Flynn offenbart jedoch Informationen über den Turm, darunter, dass in diesem Waffen vorhanden sind, die seine Hubschrauber wie Spielzeuge aussehen lassen. Monroe beschließt daher den Turm einnehmen zu wollen, als sie jedoch dort eintreffen und Randall sich Zugang verschaffen will, wird ihm dieser durch das System verweigert und es wird gezeigt, dass eine neue Gruppe von Menschen im Turm zugange ist. Gleichzeitig nähern sich Rachel und Aaron dem Turm und somit auch Monroes Lager. Sie gelangen zu der Erkenntnis, dass sie nur zum Turm gelangen können, wenn sie die Miliz umgehen können. Rachel beschließt daher ihren persönlichen Rachefeldzug umzusetzen, Monroe zu töten und somit gleichzeitig Aaron eine Möglichkeit zu geben, unbemerkt von der Miliz zum Turm zu gelangen. Rachel, verkleidet als Milizionärin, betritt in jener Nacht mit einer Granate in der Hand, bei welcher sie den Stift zieht, Monroes Zelt. (Text: wikipedia)

Subscribe to RSS - Billy Burke